Weinreise nach Israel

Leider steht Israel meistens nur wegen seiner politischen Situationen in den Schlagzeilen, dass das Land ausgezeichnete Weine hervorbringt, ist (leider) kaum bekannt. Dabei haben es die Weine aus dem Nahen Osten absolute Aufmerksamkeit verdient. Welcher ganz besonders, kann ich Euch vielleicht nach der „Weinwelten“ am kommenden Wochenende bei Vinexus berichten. Weine aus Israel haben international…

Möbelaufbauanleitungen – oder verfluchtes, fiesmoppeliges Mondgesicht

Welcher antiintellektuelle, klugscheißende Vollpfostenschwachmat hat sich diese gequirlte Rätselratsoße ausgedacht? Nein, dies wird kein Beitrag über ´ne Anleitung eines aus Skandinavien stammenden Gerätschaftenansammlungs-Etablissements. Da gehe ich nämlich gar nicht mehr hin, die haben da lauter Zeugs, wegen dem man eigentlich hinfährt – äh, hinfahren wollte, das vor Ort aber entweder live irgendwie nicht so pralle…

Reisen und Wein – eine inspirierende Herbstkombination auf Schusters Rappen

Reisen und Wein, das passt besonders jetzt im Herbst hervorragend zusammen. Schließlich wird in fast allen Weingebieten Europas langsam mit der Ernte begonnen. Da ist überall Leben und Begegnung. Denn die kleinen Ortschaften werden nicht nur von Saisonarbeitern bevölkert, die oft von weit herkommen. Auch Touristen aus nah und fern sind ab Ende September, Anfang…

Ein Nachmittag im Kletterwald Gießen

…oder: Geburtstagserlebnis zwischen Natur, Nervenkitzel und Konditionsmangel In schwindelerregender Höhe auf einem Skatebord von Baum zu Baum fliegen. Den Wald um mich herum, die Höhen und den inneren Schweinehund aus einem neuen Blickwinkel kennenlernen, Spaaaß haben – fester Boden: Fehlanzeige. Klettern, baumeln, schwingen, balancieren, um Kräfte ringen, verzweifeln – jepp, so war er: der Nachmittag an meinem…

auf den Blogstart der la Texteria

6. August 2013 – heute vor 120 Jahren wurde der Kanal von Korinth für den Schifffahrtsverkehr eröffnet.  Der Kanal erspart jedem Schiff (das bis max. 8 Meter tief ist) den 400 km langen Umweg um die Peloponnes und verbindet den Golf von Korinth mit dem Saronischen Golf. Der Kanal ist an seiner breitesten Stelle…ach, was…

…hier geht es bald los: Augen aufmachen!

Es gibt viele so viele Kleinigkeiten, Überraschungen und Wunder um uns herum. Dinge, Situationen, Menschen, die sich wünschen von uns entdeckt zu werden, aber wir haben keine Augen dafür… „Meine“ Augen sind daher symbolisch zum Augen-Aufmachen! Zum Augen-Aufmachen – für Dinge, die vielleicht nicht gleich offensichtlich sind, – um zu erkennen, was einem eigentlich zu…